· 

HAPPY BIRTHDAY TO ME - CHANEL CAKE

M

ein Geburtstag ist vorbei, aber die schönen Erinnerungen bleiben. Ganz besonders gefreut habe ich mich über die nette Gesellschaft, meinen wunderschönen Gucci – Gürtel (Unboxing folgt noch) und über meine Chanel – Torte, die meine Mama mir geschenkt und auch selber gemacht hat. Ich habe ihr auch ein bisschen dabei über die Schultern geschaut und sie hat das richtig toll gemacht. Da so viele gefragt haben, wie man das so richtig bäckt und vor allem, was wir außen zum Dekorierern und Formen genommen haben, dachte ich, ich schreibe mal in einem Blogpost über das Rezept. Es ist wirklich nicht schwer.

 

Zutaten:

1 weißer Rollfondat (z.B. von Dr. Oetker, ø ca. 26 cm)

Schwarzes Fondat

Weiße Zuckerperlen

3 flache Kuchenböden (gibt’s schon fertig im Supermarkt)

Erdbeerkonfitüre

1 Pck. Puddingpulver Vanille

75 g Zucker

500 ml Milch

250 g Butter

 

1.    Puddingpulver, Zucker und 100ml Milch glattrühren. Die restliche Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 min köcheln. Den fertigen Pudding danach in eine Schüssel gebe und auskühlen lassen.

 

 

2.    Die zimmerwarme Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Danach den abgekühlten Pudding nach und nach einrühren.

Den ersten Boden zuerst sorgfältig mit Marmelade, dann mit Pudding bestreichen. Den nächsten Boden darauflegen und immer so weiter…bis die Böden aufgebraucht sind.

 

Das weiße Rollfondat mit der Teigrolle ausrollen und danach vorsichtig auf den Kuchen legen. Restlicher Fondat, der zu viel ist oder absteht, kann rundherum mit dem Messer abgeschnitten werden.

 

Den schwarzen Fondat ebenfalls ausrollen und das Chanel – Zeichen entweder ausschneiden oder nach Möglichkeit ausstechen.

 

Das Steppmuster mit einer feinen Nadel ins weiße Fondat einritzen und in die Ecken jeweils eine Perle setzen.

 

Fertig!

 

 

Guten Appetit & viel Spaß beim Nachmachen!